Online Recht - Bilderklau im Internet

, SEO-Recht

Die Frage, inwiefern die Daten vermeintlicher Täter bei Suchmaschinen geschützt sind, hat sich im Herbst letztes Jahres das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main gewidmet. Die Richter sind mit dem Urteil vom 22.08.2017 (Az.:11 U 71/16) zu dem Schluss gekommen, dass Suchmaschinen die Rechteinhaber beim Bilderklau unterstützen müssen. Das hat zur Folge, dass Suchmaschinen oder Plattformen wie YouTube auf die Herausgabe der Daten des vermeintlichen Täters verklagt werden können. Zu diesen Daten gehören sowohl die sogenannten Klarnamen und die Mail-Adresse als auch die private Postanschrift.

Nicht nur aus diesem Grund empfehlen wir, sich vor der Verwendung fremder Bilder genauesten mit etwaigen bestehenden Lizenzvereinbarungen auseinanderzusetzen.

Zurück

(030) 58 58 132 00 (030) 58 58 132 00 Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück!
Schreiben Sie uns wann!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.