Google Ads - Datenerhebung von Google Analytics in der EU

, SEA

In den letzten Wochen gab es häufig schlechte Nachrichten für Google Analytics. Unter anderem erklärten Frankreich und Österreich, dass die Nutzung gegen die DSGVO Verstöße.

Nun folgt die Reaktion von Google: In Google Analytics 4 werden im Rahmen der Datenerhebung keine IP-Adressen protokolliert oder gespeichert. Die IP-Adressen werden gelöscht, bevor EU-Server und Domains sie aufzeichnen können. Zudem können weitere Funktionen wie die Datenerhebung für Google-Signale oder detaillierter Standort- und Gerätedaten für einzelne Regionen eigenständig deaktiviert werden.

Jetzt sollen die Metadaten wie Stadt, Land oder Kontinent aus den IP-Adressen abgeleitet werden. Die Verarbeitung erfolgt dann nur noch auf EU-basierten Servern, bevor die Daten weitergeleitet werden. Um die Datenerhebung zu realisieren, ist es als Werbetreibender wichtig, die Konfigurationen zu aktualisieren. Das neue Konzept wird voraussichtlich ab Ende Mai aktiv sein.

Quelle: https://support.google.com/analytics/answer/12017362

Zurück

(030) 58 58 132 00 (030) 58 58 132 00 Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück!
Schreiben Sie uns wann!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.